Spielberichte

Sensationell, wie Gabor Sipos den gut ausgeführten Penalty von Sauerbrunns Knotzer abwehrt. Foto: SVO / G. Schmalzer - 2018

Zwei Knackpunkte - Fünfter Sieg in Folge

Das schnelle 1:0 von THe#7 bringt die SV Klöcher Bau Oberwart bereits nach 15 Minuten in Führung. Knackpunkt #1 - gut zehn Minuten später hält Gabor Sipos diese Führung fest, als er einen gut geschossenen Elfmeter von Knotzer aus der Ecke kratzt. Für Knackpunkt #2 ist Patrick Hemmer verantwortlich, mehr dazu im Spielbericht...

Gegen die heimstarken Bad Sauerbrunner - in den bisherigen fünf Heimspielen holten sie 4 Siege und gaben nur beim 1:1 gegen Tabellenführer Drassburg Punkte ab - muss sich das Trainerteam rund um Jürgen Halper wieder besonderes einfallen lassen, um das schmucke Wetterkreuzstadion mit einem Erfolgserlebnis zu verlassen. Noch dazu, weil Andreas Müllner und Peter Gergö mit Verletzungen passen müssen. Für Gergö kommt erstmals von Beginn an der noch nicht 16-jährige Lukas Zapfel zum Einsatz, damit hat nach Kilian Koch vor wenigen Wochen schon der zweite U16-Spieler den Sprung in die Kampfmannschaft der SV Klöcher Bau Oberwart geschafft. Nach 15 Minuten bereits das erhoffte frühe Tor für die Gäste, als Kapitiän Christoph Koch sich gegen zwei Sauerbrunn-Verteidiger durchsetzt und THe#7 Thomas Herrklotz Ex-Mattersburg-Profi Markus Böcskör mit einem Schuss aus kurzer Distanz bezwingt. Zehn Minuten und zwei gute, aber vergebene Chancen später legt Franz Faszl den durchbrechenden Kubik im Strafraum, es gibt Elfmeter für Bad Sauerbrunn. Knotzer, Führender in der vereinsinternen Torschützenliste, tritt an, scheitert aber an Gabor Sipos, der mit einem sehenswerten Reflex pariert und die Oberwarter Führung bestehen lässt. Bis zur Pause gibt es noch gute Möglichkeiten für Oberwart durch Lukas Zapfel und Dominik Farkas, der 0:1-Rückstand zur Pause ist für die Heimischen mehr als schmeichelhaft.

Nach Wiederanpfiff muss Stefan Adorjan in der Kabine bleiben, ein vor der Pause eingefangener Ellbogencheck verursacht Schmerzen und macht beim Atmen Probleme. Bad Sauerbrunn verstärkt seine Bemühungen und setzt Oberwart mehr und mehr unter Druck, Zählbares springt dabei aber nicht heraus, vor allem weil die Dreierkette Kilian Koch, Franz Faszl und Peter Lehner bombensicher steht. Als der eingewechselte Patrick Hemmer einem aussichtslosen Ball nachsprintet und bei einem Pressball mit Böcskör beinahe trifft, geht noch einmal ein Ruck durch die Halper-Truppe, in den letzten zehn Minuten gibt es eine Serie von Kontern, der schönste davon beginnt bei Kilian Koch, der mit einem klugen Pass Heimkehrer Adam Balla auf die Reise schickt. Balla ist nach drei Monaten Verletzungspause noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte und hat auch so gut wie keine Spielpraxis, er erreicht aber bei Abschlägen von Sipos praktisch jeden Kopfball und verteilt aus dem offensiven MIttelfeld heraus klug die Bälle. Bei besagtem schnellen Gegenstoß sieht man die technischen Fähigkeiten von Balla, sein Zuspiel kommt punktgenau auf THe#7 und Herrklotz macht mit einem herrlichen Schlenzer ins lange Eck den Sack endgültig zu. Der neuerliche Doppelpack bringt Herrklotz die alleinige Führung in der Torschützenliste und der SVO eine starke Annäherung an die obere Tabellenälfte. 

Trainer Jürgen Halper:
"Was bis vor wenigen Wochen noch nicht so gut geklappt hat, läuft jetzt perfekt. Ich habe immer gesagt, dass man Ruhe bewahren muss, weil wir sehr knapp dran sind. Jetzt haben wir fünf Mal hintereinander gewonnen und können die letzten beiden Herbstpartien mit einem ziemlich breiten Brüstl angehen. Das Selbstvertrauen stimmt jetzt, die taktischen Vorgaben werden von der Mannschaft toll umgesetzt und wir können tatsächlich noch vor der Winterpause einen Platz in der oberen Tabellenhälfte erreichen. Ich habe zur Mannschaft gesagt, dass die heutigen Punkte nichts wert sind, wenn wir nicht nächste Woche nachlegen. Ich denke, meine Burschen wissen, was ich damit und wie ich es gemeint habe."


BVZ-Burgenlandliga / 13. Runde
Fr, 26.10.218, 16:00 Uhr, Wetterkreuzstadion, 300 ZS, SR R. Braunschmidt
SC Bad Sauerbrunn - SV Klöcher Bau Oberwart  0:2 (0:1)

SC Bad Sauerbrunn:
Böcskör; Morhac, Stanislaw, Gausch, Kubik, Knotzer, Tanzler, Bachler (60. Vargek), Ofner, Strommer, Krenn (17. Por)
SV Klöcher Bau Oberwart:
Sipos; K. Koch, Faszl, Lehner; C. Koch, Adorjan (46. Balla), D. Farkas, Pomper, Penzinger (86. M. Farkas); Zapfel (65. Hemmer), Herrklotz

Tore:
0:1 Herrklotz (15.)
0:2 Herrklotz (85.)

Gelb) bei SVO):
Zapfel (21./Foul/#1)


BVZ-Burgenlandliga Reserve / 13. Runde
Fr, 26.10.2018, 16:00 Uhr, Wetterkreuzstadion, SR. T. Kaplan
SC Bad Sauerbrunn Res. - SV Klöcher Bau Oberwart  0:2 (0:0)

Tore:
Puller (65., 80.)


Nächstes Spiel:
BVZ-Burgenlandliga / 14. Runde
Fr, 02.11.2018, 19:30 Uhr, Informstadion, SR H. Mimra (Vorspiel - Beginn 17:30 Uhr, SR M. Holzer)
SV Klöcher Bau Oberwart - ASK Horitschon