Spielberichte

Thomas Herrklotz (hier nach seinem Siegestreffer zum 1:2) war heute "Man of the Match" und machte sich mit seinem Doppelpack das schönste Geburtstagsgeschenk. Foto: SVO / G. Schmalzer

Wie erwartet - ein unglaublich schweres Derby

Sowohl Präsident Gerhard Horn als auch Trainer Christian Zach erwarten in diesem Derby ein extrem schweres Spiel - und behalten Recht. Der SVO-Coach muss noch dazu auf Philip Penzinger (gesperrt) und die Verletzten Stefan Wessely und Christian Deutschmann verzichten. Auf der linken Seite in der Abwehrreihe kommt der erst 17-jährige Elias Jandrisevits erstmals von Beginn an zum Einsatz - und man darf es vorweg nehmen: Der Youngster bietet eine sensationelle Leistung und lässt in seinem Bereich nichts, aber schon gar nichts anbrennen. Wie überhaupt die gesamte Mannschaft eine kämpferische Leistung der Extraklasse abliefert und die vom Trainerteam vorgegebene Marschrichtung perfekt umsetzt. Nur mit dem Toreschießen will es wieder einmal nicht so richtig klappen. Thomas Herrklotz, der seit dem Cupspiel in Jabing nicht mehr getroffen hat und in der Meisterschaft einem Liga-Treffer noch hinterherläuft, setzt bei der besten Chance der gesamten ersten Halbzeit die Kugel um Zentimeter neben das Tor. Andi Radics haut nach einer zu kurzen Abwehr der Heimischen beim Schussversuch über den Ball und ein Kopfball von Bernd Kager nach einer Flanke von Dominik Doleschal fällt zu schwach aus. Es geht torlos in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff dauert es sechs Minuten, dann kann THe#7 seine Torblockade endlich ad acta legen. Er lässt auf der linken Seite einen Verteidiger ins Leere laufen, richtet sich die Kugel auf das rechte "Pratzerl" und trifft mit einem herrlichen Innenristschuss genau ins lange Kreuzeck - nichts zu halten für Allhau-Goalie Tripaum. Die Hausherren müssen nun das Spiel öffnen, bleiben aber in der Offensive weitgehend harmlos. Dafür hat Oberwart nun mehr Platz für schnelle Gegenstöße, kommt auch zu einigen guten Chancen, aber Christopher Feiner und Herrklotz scheitern am Tormann, Nico Binder trifft aus kurzer Distanz nur das Außennetz. In der 70. Minute der erste wirklich gefährliche Angriff von Markt Allhau,  Bernd Kager bringt im Strafraum Ervin Bevab zu Fall. Es ist müssig, zu diskutieren, ob Foul oder nicht, Schiri Roland Braunschmidt entscheidet auf Penalty und Torjäger Michal Kozak lässt Felix Cencsits keine Abwehrchance. In den letzten 20 Minuten geht es hin und her, beide Mannschaft wollen den Sieg, auf taktische Geplänkel oder auf Zeitschinden wird komplett verzichtet, die gut 400 Zuschauer sehen einen tollen Fight der beiden Teams. In der 90. Minute bekommt Christian Teller den Ball an die Hand, auch hier zögert der Schiedsrichter keine Sekunde und zeigt sofort auf den Punkt. Wütende Proteste des Allhau-Kapitäns bringen ihm außer einer Gelb-Verwarnung nichts ein. Den anschließenden Strafstoß verwandelt Herrklotz bombensicher zum 1:2, sein Doppelpack verhilft der Oberwart zum zweiten Auswärtserfolg en suite.

Michael Benedek (sportl. Leiter und Tormann-Trainer SVO):
"Zunächst ein großes Danke an unseren Partnerklub aus Rotenturm für die Abstellung von Nik Wukitsevits, der in den letzten 10 Minuten für den angeschlagenen Paulo Jani ins Spiel gekommen ist. Schade, dass sein Treffer wegen Abseits nicht gezählt hat, das wäre der perfekte Einstand gewesen. Der gesamten Mannschaft gebührt ein Pauschallob, aber hervorheben möchte ich trotzdem Elias Jandrisevits, der heute ins kalte Wasser geschmissen wurde und seinen Job unglaublich clever und kaltschnäuzig erledigt hat. Der junge Mann hat, wenn er weiter hart an sich arbeitet, dass Zeug zum Stammspieler."

BVZ-Burgenlandliga / 4. Runde
Sa, 12.09.2020, 18:30 Uhr, Z-Immobilien-Arena, 400 ZS, SR R. Braunschmidt
UFC Markt Allhau - SpG Oberwart/Rotenturm  1:2 (0:0)

UFC Markt Allhau:
Tripaum; Tackner, Teller, Plank, Wenzl; Bevab, Halwachs (86. Strobl), Kurtz, Oberrisser (90. Zupanko), Strobl; Kozak
SpG Oberwart/Rotenturm:
Csencsits; Doleschal, Seper, Koch, Jandrisevits; Jani (79. Wukisevits), Kager, Radics, Binder (66. Kandlhofer); Feiner, Herrklotz (90. Derler)

Tore: 
0:1 Herrklotz (51.)
1:1 Kozak (70./Elfmeter)
1:2 Herrklotz (90./Elfmeter)

Gelb für SVO:
Kager (69./Unsportl./#1), Doleschal (72./Unsportl./#1)

Im Vorspiel der beiden U23-Teams hielt Oberwart bis zur 60. Minute dank einer starken Leistung von Michael Fauland im Tor ein torloses Unentschieden, musste sich aber dann doch glatt mit 0:4 geschlagen geben.


Nächstes Spiel:
BVZ-Burgenlandliga / 5. Runde
Fr, 18.09.2020, 19:30 Uhr, Informstadion, SR K. Windisch (Vorspiel - Beginn 17:30 Uhr, SR K. Ziermann)
SpG Oberwart/Rotenturm - SC Bad Sauerbrunn