Spielberichte

Da war nix zum Halten für Ritzing-Goalie Koltai, der Freistoß von Seper passte genau. Foto: SVO / G. Schmalzer

Verdientes 3:3 beim Tabellenführer

Ein Auftakt wie aus dem Bilderbuch für topmotivierte Gäste: Paulo Jani bringt einen Eckball vor das Ritzing-Tor, der Schuss von Christopher Feiner wird abgeblockt, den Abpraller verwertet Thomas THe#7 Herrklotz aus kurzer Distanz zum 0:1 (3.). Nur vier Minuten später ein Foul an Peter Gergó,  den Freistoß aus gut 35 m versenkt Daniel Seper genau ins Kreuzeck. In der Folge weitere gute Angriffe der Halper-Schützlinge, aber Feiner, Gergó und Jani scheitern an Koltai. Die Heimischen erfangen sich nur langsam vom Schock der schnellen SVO-Führung, lediglich drei Schüsse werden Richtung Gabor Sipos abgegeben, zwei davon verfehlen ihr Ziel deutlich, einer klatscht an die Querlatte. Überraschender, aber verdienter Pausenstand im Sonnenseestadion 0:2.

Nach Wiederbeginn scheitert zunächst Feiner am großartig reagierenden Koltai, und Gergó setzt einen Kopfball hauchdünn neben das Tor. Aber dann kommt es knüppeldick für Oberwart, Anschlusstreffer durch Steiner (52.), Ausgleich durch Bódis unter kräftiger Mithilfe der SVO-Verteidigung (55.), und schließlich die Führung für Ritzing durch Cvetkovic (61.). Der Tabellenführer dreht die Partie also innerhalb von nur neun Minuten. Oberwart, kaum geschockt, wirft noch einmal alles nach vorne und nach einem von Christoph Koch getretenen Eckball schnürt Daniel Seper seinen Doppelpack fertig und stellt per Kopf auf 3:3. Drohende Gewitterwolken und starker Wind lassen das Spiel verflachen, dem Zufall sind Tür und Tor geöffnet. Den Matchball hat Ritzings David Witteveen auf dem Fuß, er verzieht aber knapp. Oberwart knöpft Ritzing mit diesem Unentschieden den ersten Punkt dieser Meisterschaft ab, dennoch wissen die Spieler nicht so recht, ob sie sich ärgern oder freuen sollen. 

Trainer Jürgen Halper:
"Wenn man beim Tabellenführer einen Punkt holt, dann darf man schon zufrieden sein. Obwohl natürlich mehr drinnen war. Wenn wir kurz vor oder kurz nach der Pause das dritte Tor machen, ist der Käse gegessen. Wir sind ungeschlagen geblieben und konzentrieren uns jetzt auf den Schlager gegen Güssing."


BVZ-Burgenlandliga / 4. Runde
Sa, 24.08.2019, 19:00 Uhr, Sonnenseestadion, 200 ZS, SR F. Tekeli
SC Ritzing - SpG Oberwart/Rotenturm  3:3 (0:2)

SC Ritzing:
Koltai; Matic (46. Yörük), Micanovic, Erel, Zelinsky, Steiner, Witteveen, Bódis (63. Schmutzler), Wolf, Kleibensturz (87. Vidovic), Cvetkovic
SpG Oberwart/Rotenturm:
Sipos; Hemmer, Seper, Bevab, C. Koch (72. Radics); Jani (60. Doleschal), Penzinger (68. D. Farkas), Wessely, Gergó; Feiner, Herrklotz

Tore:
0:1 Herrklotz 3.)
0:2 Seper (7.)
1:2 Steiner (52.)
2:2 Bódis (55.)
3:2 Cvetkovic (61.)
3:3 Seper (68.)

gelb f. Oberwart:
Hemmer (92./Foul/#1)


BVZ-Burgenlandliga Reserven / 4. Runde
SC Ritzing Reserve - SpG Oberwart/Rotenturm U23  2:1 (1:0)

Tore:
Vidovic (23.), Kristianidi (64.); M. Farkas (52.)


Nächstes Spiel:
BVZ-Burgenlandliga / 5. Runde
Fr, 30.08.2019, 19:30 Uhr, Informstadion, SR R. Braunschmidt (Vorspiel U23 , Beginn 17:30, SR K. Huber)
SpG Oberwart/Rotenturm - SV Güssing