Spielberichte

Bereits nach etwas mehr als einer Minute durfte Peter Gergó über sein 1:0 jubeln. Foto: SVG / G. Schmalzer

Toller Fußballabend im Informstadion

Die SVO-Fans unter den gut 700 Zuschauern werden heute - so viel darf vorweg gesagt werden - gut gelaunt das Informstadion verlassen haben. Oberwart legt los wie die sprichtwörtliche Feuerwehr, das Spiel ist gerade einmal 90 Sekunden alt, da kann Güssing-Torhüter Knar einen Schuss von Thomas "THe#7" Herrklotz nur kurz wegschlagen, Peter Gergó ist zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle und drückt den Ball zum 1:0 über die Linie. Ein Auftakt nach Maß also und es geht in dieser Tonart - wenngleich ohne Zählbares - weiter. In der 4. Minute dreht Knar einen gefinkelt geschossenen Freistoß von Paulo Jani über die Querlatte. Beim Eckball versucht sich Jani abermals als Kunstschütze, wieder kann Knar abwehren, auf Kosten einer weiteren Ecke. Diesen Corner bringt neuerlich Jani zur Mitte, es brennt lichterloh im Güssinger Strafraum, Andi Radics wird im Strafraum gelegt - Vorteil entscheidet Schiri Braunschmidt. Knar blockt einen Schuss von Christopher Feiner und pariert auch den Nachschuss von Herrklotz. Nach neun Minuten hätte es schon gut und gerne 4:0 stehen können, aber der Teufelskerl im Güssinger Tor hält seine Mannschaft im Spiel. In der Folge ist Oberwart die klar dominierende Mannschaft, aber Herrklotz, Jani und Wessely scheitern mit weiteren guten Möglichkeiten an Knar. Güssing stellt sich im Verlauf besser auf das druckvolle Spiel von Oberwart an, Angriffe der Gäste haben aber Seltenheitswert, Pausenstand daher ein für Güssing sehr schmeichelhaftes 1:0.

Nach dem Wiederanpfiff abermals ein Blitzstart der Oberwarter, Christopher Feiner trifft mit einem herrlichen Drehschuss nur Aluminium. Der steirische Büffel hatte in den letzten Spielen einiges an Schusspech zu verkraften, aber wenn er die Seuche am Fuß überwindet, dann wird Oberwart noch sehr viel Freude an seinem baumlangen Neuzugang haben. In den 20 Minuten nach diesem Stangenschuss hat Güssing seine beste Zeit und kommt auch zu zwei Chancen, beide Male kann aber Rasser kein Kapital daraus schlagen. In der 68. Minute macht sich Stefan Wessely selbst das schönste Geschenk zum Geburtstag und überlistet Knar mit einem Kopfball ins lange Eck zum vorentscheidenden 2:0. In der 78. Minute lässt Dominik Doleschal zwei Verteidiger aussteigen und spielt zu Christoph Koch, dessen Flanke kommt punktgenau vor das Tor und Kopfballungeheuer Thomas Herrklotz macht das 3:0 und damit den Deckel auf diese Partie. Pech hat kurz vor Schluss Innenverteidiger Erman Bevab, der sich ohne Fremdeinwirklung eine Knöchelverletzung zuzieht und durch Kilian Koch ersetzt werden muss. Gergó, Herrklotz und Doleschal geben in den letzten Minuten Goalie Knar noch weitere Gelegenheiten, sich auszuzeichnen, dann beendet der gute Schiedsrichter Roland Braunschmidt die Partie.

SVO-Trainer Jürgen Halper:
"Heute kann ich der gesamten Mannschaft nur ein Pauschallob aussprechen und ihr zu einer wirklich guten Leistung gratulieren. Ich denke, dass wir auch spielerisch den Zuschauern heute einiges geboten haben. Wir haben in der Defensive wenig zugelassen und nach vorne druckvoll agiert und uns viele Möglichkeiten erspielt. Wenn die Güssinger nicht einen Tormann in Überform zwischen den Pfosten gehabt hätten, dann hätten sie sich auch über sechs oder sieben Tore nicht beschweren dürfen."

BVZ-Burgenlandliga / 5. Runde
Fr, 30.08.2019, 19:30 Uhr, Informstsadion, 700 ZS, SR R. Braunschmidt
SpG Oberwart/Rotenturm - SV Güssing  3:0 (1:0)

SpG Oberwart/Rotenturm:
Sipos; C. Koch, Bevab (86. K. Koch), Seper; Doleschal (85. Derler), Wessely (89. Penzinger), Radics, Gergó, Jani; Feiner, Herrklotz
SV Güssing:
Knar; Horvath, Zinkl, Rasser, Urban, Kulovits, Lang, Radakovits (89. Kroboth), Garger, Laky (84. Heindl), Antoni 

Tore
1:0 Gergó (2.)
2:0 Wessely (69.)
3:0 Herrklotz (78.)

Gelb für SVO:
Bevab (50./Foul/#1), Radics (85./Foul/#2)


BVZ-Burgenlandliga Reserven / 5. Runde
Fr, 30.08.2019, 17:30 Uhr, Informstadion, 80 ZS, SR K. Huber
SpG Oberwart/Rotenturm U23 - SV Güssing Res.  6:0 (4:0)

Besonderes:
Erstmals seit seinem letzten Pflichtspiel am 1.10.2017, bei dem er ausgerechnet in Güssing verletzt ausschied und seither von einer ganzen Reihe von teils schweren Verletzungen heimgesucht wurde, war Maximilian Neubauer im Einsatz und erzielte bei seinem Comeback auch gleich den Treffer zum 3:0. Das Wichtigste war, "dass alles gehalten hat und ich endlich wieder dabei sein kann," so ein überglücklicher Max Neubauer.

Tore:
1:0 Müllner (10.)
2:0 Puhr (13.)
3:0 Neubauer (30.)
4:0 Puhr (42.)
5:0 Ringbauer (73.)
6:0 Müllner (86.)


Nächstes Spiel:
BVZ-Burgenlandliga / 6. Runde
Sa, 07.09.2019, 18:00 Uhr, Sportplatz Schwarzenbau, SR Jan Uwe Thiel (Vorspiel U23 - Beginn 16:00 Uhr, SR P. Buchecker)
FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach - SpG Oberwart/Rotenturm