Spielberichte

Eine Gedenkminute für den verstorbenen Ehrenpräsidenten Dr. Milan Linzer, der mit dem darauffolgenden Spiel seine helle Frreude gehabt hätte. Foto: SVO / G. Schmalzer - 2019

Revanche eindrucksvoll gelungen

Zunächst gibt es eine Gedenkminute für Dr. Milan Linzer, danach wird die 1:3-Last-Minute-Niederlage aus dem Hinspiel mit einer starken Leistung vergessen gemacht. Die Halper-Truppe spielt vor den Augen von Neo-Sportdirektor Franz Wohlfahrt wie aus einem Guss und vergisst diesmal auch nicht, die reichlich vorhandenen Chancen in Tore umzumünzen.

Es regnet beinahe das gesamte Spiel über in Strömen, dennoch Top-Verhältnisse für den Heim-Auftakt gegen den Nachbarn aus Kohfidisch. Zur Erinnerung: Im August führte man in Kohfidisch zur Pause mit 1:0, musste in der zweiten Halbzeit den Ausgleich und in der 93. und 94. MInute sogar noch die Gegentreffer zur 1:3-Niederlage hinnehmen. Grund genug also, dass sich Herrklotz & Co besonders ins Zeug legen, um sich für diese Pleite zu revanchieren. Der erste Treffer war auch gleich das "Tor des Tages", als Dominik Farkas - eigentlich ein Rechtsfuß - mit links von der Strafraumgrenze abzieht und der Ball unhaltbar für Tormann Wagner im Kreuzeck einschlägt (13.). In der Folge gefühlte 70 % Ballbesitz, beinahe ein Spiel auf ein Tor und einige gute Gelegenheiten, die von Adam Balla und Thomas Herrklotz aber nicht verwertet werden können. Nach 35 Minuten ein herrlicher Pass von Peter Gergó und Thomas THe#7 Herrklotz hat keine Mühe, aus kurzer Distanz auf 2:0 zu erhöhen. Die gut 500 Zuschauer, die sich wegen des Regens auf den oberen Tribünenrängen versammelt haben, sind zufrieden und verabschieden die SVO-Akteure mit Szenenapplaus in die Halbzeitpause.

Nach Wiederbeginn zunächst ein Schock, als den Gästen aus Kohfidisch nach einem Eckball der Anschlusstreffer gelingt, Graszl überlistet Goalie Gabor Sipos und trifft ins lange Eck (48.). Es dauert jedoch keine zwei Minuten, da ist der alte Abstand wieder hergestellt, Herrklotz ist zum 3:1 erfolgreich (50.). Nach einer Stunde prallen Stefan Wessely und Hannes Polzer mit den Köpfen zusammen und erleiden blutende Wunden, beide können jedoch mit einem Kopfverband weiterspielen. Gleich, nachdem er wieder auf das Spielfeld zurückgekommen ist, wird Wessely erneut ziemlich rustikal von den Beinen geholt, humpelt danach noch einige Sekunden mit und muss in der 64. Minute Lukas Zapfel Platz machen. Ab dem 3:1 spielt nur noch die SV Klöcher Bau Oberwart, Kohfidisch hat alle Füsse voll zu tun, um weitere Gegentreffer zu verhindern. Bis auf zwei Ausnahmen gelingt dies auch mit Glück und dank René Wagner im Tor. Herrklotz macht in der 78. Minute seinen dritten Treffer, in der Schlussminute bringt Christoph Koch einen Freistoß zur Mitte, Peter Lehner "scherzelt" den Ball mit dem Kopf ab und trifft zum 5:1-Endstand ins lange Eck. Der sehr gute Schiedsrichter René Radl lässt den Anstoß gar nicht mehr durchführen, sondern pfeift die Partie unmittelbar danach ab.

In der Kabine wird danach Franz Wohlfahrt der Mannschaft vorgestellt, es gibt volles Lob vom neuen Sportdirektor:
"Burschen, ihr habt ein tolles Spiel abgeliefert, es war eine Freude zum Zuschauen. Aber ich bin dennoch der Meinung, dass in jedem von euch noch ein paar Prozente mehr an Potential vorhanden sind, die wir aus euch noch herauskitzeln werden. Ich werde mir in den nächsten Tagen und Wochen zunächst ein Bild machen und immer wieder den Kontakt zum Trainerteam und zu euch suchen. Zusammen mit Wickerl Tuba und Michi Benedek wird dann die Kaderplanung für die nächste Saison in Angriff genommen, denn dass wir ab sofort nicht mehr um Platz 10, sondern um den Titel mitspielen wollen, sollte auch klar sein."

BVZ-Burgenlandliga / 17. Runde
Fr, 08.03.2019, 19:30 Uhr, Informstadion, 500 ZS, SR R. Radl
SV Klöcher Bau Oberwart - SV Kohfidisch  5:1 (2:0)

SV Klöcher Bau Oberwart:
Sipos; Lehner, Faszl, K. Koch (88. Adorjan); C. Koch, D. Farkas, Wessely (64. Zapfel), Penzinger, Gergó; Balla (81. Hemmer), Herrklotz 
SV Kohfidisch:
R. Wagner; Graszl, Horvath (86. Fixl), H. Polzer, Grabler (71. Dürnbeck), Oswald, Wölfer (71. T. Polzer), Schuch, Rambeck, Pfahnl, Binder

Tore:
1:0 D. Farkas (13.)
2:0 Herrklotz (35.)
2:1 Graszl (48.)
3:1 Herrklotz (50.)
4:1 Herrklotz (78.)
5:1 Lehner (90.+5)

Gelb für SVO:
C. Koch (74./Foul/#6)

BVZ-Burgenlandliga Reserve / 17. Runde
Fr, 08.03.2019, 19:30 Uhr, Informstadion, SR K. Huber
SV Klöcher Bau Oberwart U23 - SV Kohfidisch Res.  7:1 (3:1)

Tore:
M. Farkas (10., 40., 51.), Adorjan (48., 61.), Gröller (36.), L. Horvath (87.); N. Horvath (24.)


Nächste Spiele:
BVZ-Burgenlandliga / Nachtrag 16. Runde
Mi, 13.03.2019, 19:30, Sportanlage Draßburg, SR. H. Alija
ASV Draßburg - SV Klöcher Bau Oberwart

BVZ-Burgenlandliga / 18. Runde
Sa, 16.03.2019, 17:00 Uhr, Z-Immobilien-Arena, SR M. Cosic (Vorspiel - Beginn 15:00 Uhr, SR Z. Nemeth)
UFC Markt Allhau - SV Klöcher Bau Oberwart