Spielberichte

Der Moment des Comebacks von Adam Balla, der von den Fans mit einem Riesenapplaus begrüßt wurde. Foto: SVO / G. Schmalzer

Moments of....Adam, THe#7, Gerhard & Jürgen

Das Comeback von Adam Balla, der vierte Sieg in Folge, der Doppelpack von Thomas Herrklotz inklusive der Übernahme der Führung in der Torschützenliste, das "Um-Die-Wette-Strahlen" von Präsident und Trainer nach dem Schlusspfiff gewesen - das sind die Höhepunkte des gestrigen Spiels gegen den SV Eltendorf.

Es gibt kein langes Abtasten zwischen den beiden Mannschaften, die gut 400 Zuschauer sehen von der ersten Minute an ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel mit den besseren Möglichkeiten für die Hausherren. Die Gäste aus Eltendorf bringen relativ früh eine sehr rustikale Note ins Spiel, schon in den Anfangsminuten hat SVO-Physio Janos Antalfi alle Hände voll zu tun und muss nach Fouls an Thomas Herrklotz und Peter Gergö sein Equipment auf den Platz schleppen. Halbchancen von Philip Penzinger und Gergö bringen nichts ein, Penzinger und Christoph Koch leiten aber in der 20. Minute mit einer blitzsauberen Vorarbeit das vielbeklatschte 1:0 durch THe#7 ein. Die Schützlinge von Coach Jürgen Halper machen also nahtlos da weiter, wo sie in der Vorwoche aufgehört haben. Das vom Trainerteam ausgetüftelte taktische Konzept greift perfekt und wird von der Mannschaft ebenso perfekt umgesetzt. Eine Vorentscheidung hat Peter Gergö auf dem Fuß, als er nach einem Solo über mehr als das halbe Feld allein vor Eltendorf-Schlussmann Kraus auftaucht, den Ball aber über das Tor setzt. Für SVO-Goalie Gabor Sipos sind hingegen die ersten 45 Minuten noch relativ erholsam, Eltendorf kann das Oberwarter Tor nicht in Gefahr bringen, zu gut steht die Abwehrreihe rund um Franz Faszl. Die 1:0-Führung ist mehr als verdient, Bestürzung bei den Vertretern beider Mannschaften, als der plötzliche Tod von Siegendorf-Hauptkassierin Margit Markovits bekannt wird. Unser tief empfundenes Beileid gilt der Familie der beliebten Funktionärin und dem ASV Siegendorf. Ruhe in Frieden, Maggie.

Nach dem Wiederanpfiff verflacht das Spiel im Informstadion mehr und mehr, wohl auch deshalb, weil auch die Leistung des Schiedsrichterteams stark zu wünschen übrig lässt. Mirislav Cosic verteilt gelbe Karten für Dutzendfouls, lässt den Karton aber bei rüden Attacken stecken. Eltendorf kommt auf diese Art und Weise zwei Mal um gelb-rot herum, das sich Schaffer und Novak verdient gehabt hätten. Oberwart lässt sich ab der 75. Minute immer mehr in die eigene Spielhälfte zurückdrängen, Eltendorf möchte den Rückstand unbedingt noch ausgleichen, agiert ab Mitte der zweiten Halbzeit mit einer 5er-Angriffskette und setzt die SVO-Defensive mehr und mehr unter Druck. Höhepunkt der gegnerischen Angriffsbemühungen ist ein 25-m-Kracher von Golenja, der zum Glück für Oberwart von der linken Stange wieder ins Feld zurückprallt. Erst in der 90. Minute gelingt den Hausherren die endgültige Entscheidung, als nach einem Eckball der Eltendorfer ein blitzschneller Konter eingeleitet wird, Dominik Farkas mit seinem Schuss nur Aluminium trifft und THe#7 Thomas Herrklotz den Abpraller zum 2:0 verwertet.

Trainer Jürgen Halper:
"Die taktischen Überlegungen, die wir unter der Woche angestellt und besprochen haben, sind von meiner Mannschaft zu 100 % umgesetzt worden. Und endlich haben wir auch einmal ein Spiel ohne Gegentor hinter uns gebracht. Wir haben durch starke Leistungen inzwischen auch das Spielglück auf unserer Seite, dieses Spiel hätten wir vor vier Wochen mit Sicherheit noch verloren. Ich bin stolz auf die Leistung der Mannschaft, aber ich bin noch nicht zufrieden mit unserer Tabellenposition, auch wenn wir den Anschluss zum Mittelfeld jetzt endlich hergestellt haben und vom vierten Platz nur noch vier Punkte entfernt sind."

Adam Balla über sein Comeback:
"Es war nicht leicht ohne Fußball in den letzten drei Monaten, aber es war ein tolles Gefühl, nach so langer Zeit wieder auf dem Platz zu stehen. Natürlich hat die Angst ein wenig mitgespielt, mir fehlt ja die komplette Spielpraxis, aber trotzdem bin ich sehr froh, dass mir der Trainer diese Einsatzminuten gegeben hat."


BVZ-Burgenlandliga / 12. Runde
Fr, 19.10.2018, 19:30 Uhr, Informstadion, 385 ZS, SR M. Cosic
SV Klöcher Bau Oberwart - SV Eltendorf  2:0 (1:0)

SV Klöcher Bau Oberwart:
Sipos; K. Koch, Faszl, Lehner; C. Koch, Penzinger, Adorjan (82 Balla), D. Farkas, Gergö (90.+3 M. Farkas), Müllner; Herrklotz (90.+1 Hemmer)
SV Eltendorf:
Kraus; Unger, Csencsits, Kantauer, Poandl, Posch (46. Willisits), Schaffer, Seper, Wukitsevits (75. Huber), Golenja, Novak

Tore:
1:0 Herrklotz (21.)
2:0 Herrklotz (90.)

Gelb (für SVO):
D. Farkas (57./Unsportl./#4), Adorjan (70./Foul/#1)


BVZ-Burgenlandliga Reserve / 12. Runde
Fr, 19.10.2018, 17:30 Uhr, Informstadion, SR. J. Thiel
SV Klöcher Bau Oberwart U23 - SV Eltendorf Res.  4:0 (2:0)

Tore:
Puhr (5.), Zapfel (15.), Dorner (71.) Puller (85.)


Nächstes Spiel:
BVZ-Burgenlandliga / 13. Runde
Fr, 26..10.2018, 16:00 Uhr, Wetterkreuzstadion, SR R. Braunschmidt (Vorspiel 16:00 Uhr - SR. T. Kaplan)
SC Bad Sauerbrunn - SV Klöcher Bau Oberwart