Spielberichte

Die Parndorfer inszenieren mit ihren Nachwuchskickern einen wunderschönen Einmarsch. Alle Fotos: SVO / G: Schmalzer

Der unglaubliche Lauf wird prolongiert

Jetzt ist es passiert. Oberwart ist wieder Liga-Primus, hat noch immer keinen Punkt abgegeben und den bisher ebenfalls makellosen Parndorfern die erste Niederlage zugefügt. In der 4. Minute schießt Lukas Kantauer über das Tor, nach fünf Minuten die erste Chance für Parndorf´s Kovacec - knapp daneben. In der Folge zwei, drei überhastete Versuche der Heimischen, Oberwart kommt in der ersten halben Stunde einfach nicht richtig ins Spiel. Die Aufgabe wird zusätzlich erschwert, als Mario Wendelin in der 25. Minute zum 1:0 trifft. Danach geht ein Ruck durch die Oberwarter Mannschaft, über den Kampf findet man so nach und nach in die Partie. Nach 33 Minuten nimmt Lukas Zapfel einen Abpraller direkt, Slovenciak hat Riesenglück und kann den Ball erst im dritten Nachfassen und knapp vor der Torlinie unter Kontrolle bringen. Die Hotwagner-Schützlinge sind jetzt am Drücker, der inzwischen verdiente Ausgleich gelingt Thomas Herrklotz nach herrlichen Zuspiel von Zapfel kurz vor der Pause. 

Nach dem Seitenwechsel entwickelt sich eine ausgeglichene, spannende und sehr intensive Partie, die auch an Härte zulegt. Nach 67 Minuten geht Lukas Kantauer im Strafraum zu Boden, Schiri Wandl entscheidet sofort auf Elfmeter. Herrklotz ist heiß auf seinen 18. Saisontreffer und verwandelt den Penalty bombensicher. Parndorf setzt jetzt alles daran, um die erste Pleite noch abzuwenden, hat bei schnellen SVO-Kontern einige Male Glück, keinen weiteren Gegentreffer zu kassieren. In der 90. Minute scheint den Oberwartern der Sieg noch einmal durch die Finger zu flutschen, als der Schiedsrichter nach einem Foul im Strafraum auf Strafstoß für Parndorf entscheidet. Dem eingewechselten Matus Mikus spielen allerdings die Nerven einen Streich, er jagt die Kugel weit über das Tor von Tobias Bencsics. Wenige Minuten und einige gelbe Karten später ist der Auswärtssieg beim Titelfavoriten Wirklichkeit, die vielen mitgereisten SVO-Fans haben allen Grund zu jubeln.

SVO-Präsident Gerhard Horn:
"Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Das Top-Spiel ist seinem Namen in jeder Beziehung gerecht geworden. Wir haben zwar ziemlich lange gebraucht, um ins Match zu finden, kämpferisch, läuferisch und vor allem nach der Pause auch spielerisch gebührt der gesamten Truppe ein Pauschallob. Und jetzt dürfen wir auch ein bisserl mit dem Herbstmeister spekulieren, denn wir haben nun alles selbst in der Hand."

 

BVZ-Burgenlandliga / 11. Runde
Fr, 08.10.2021, 19:30 Uhr, Heidebodenstadion, 1000 ZS, SR A. Wandl
SC ESV Parndorf - SpG Oberwart/Rotenturm 1:2 (1:1)

SC ESV Parndorf:
Slovenciak; Durek, Haider, Trimmel, F. Wendelin, Dornhackl; Eisenbarth (61.  Mikus), Gruber, Charizopulos, Umprecht; M. Wendelin
SpG Oberwart/Rotenturm:
Bencsics; Sperl, Sütö, Woth, Jandrisevits; Kager; Zapfel (69. Penzinger) , Radics (90.+2 Doleschal), Wessely; Kantauer (90.+4 Koch),  Herrklotz

Tore:
1:0 M. Wendelin (26.)
1:1 Herrklotz (41.)
1:2 Herrklotz (67./Elfmeter) 

Gelb für SVO:
Radics (76./Unsportl./#1), Sperl (81./Unsportl.)/#1, Wessely (83./Kritik/#3), Sütö (86./Foul/#5 - im nächsten Spiel gesperrt), Woth (90./Foul/#2), Penzinger (90.+5/Unsportl./#2)

 

Im Vorspiel holte die U23 der SpG Oberwart/Rotenturm mit einem 1:0-Erfolg weitere drei Punkte und liegt nur noch drei Zähler vom zweiten Tabellenplatz entfernt. Das "Goldene Tor" erzielte der nach der Pause ins Spiel gekommene Jonas Grandits in der 62. Minute.

 

Nächstes Spiel:
BVZ-Burgenlandliga / 12. Runde
Fr, 15.10.2021, 19:30 Uhr, Informstadion, SR K. Kasanci (U23 - Beginn 17:30 Uhr / SR S. Koc) 
SpG Oberwart/Rotenturm - SV St. Margarethen